Sonntag, 8. Mai 2016

( Zum Thema ) 1 Buch 2 Cover

1 Buch 2 Cover das ist das Thema heute :)


Wie findet ihr das so, wen man ein Buch oder auch eine Buchreihe mit verschieden Covern veröffentlicht ?
Ist das für euch interessant, da ihr nun zwischen verschieden Covern wählen könnt oder sagt ihr euch das dies nur 
Geld Macherei ist ?

Nehmen wir doch mal als Beispiel von Jennifer Estep - Mythos Academy Reihe

Raus gekommen sind die weißen Cover mit den schönen Augen die einerseits mit einen Nebel je nach Buch in einer andern Farbe erschienen. 
Hell, freundlich und geheimnissvoll.
Insgesamt erfast diese Reihe 6 Taschenbücher.

1.Frostkuss
2.Frostfluch
3.Frostherz
4.Frostglut
5.Frostnacht
6.Frostkiller

 

Danach erschienen dieselben Bücher mit einen Dunklen Cover und Blumen Motiv. 
Wo liegt da jetzt der  unterschied zwischen den beiden Büchern fragt ihr euch ? 
Ganz einfach es gibt bis auf das Cover und die Buchgröße keinen. 

Hier wurde dieselbe Geschichte der 6 Bücher in ein anderes Cover gepackt.
Hier haben wir anstatt Helle, freundliche Farben eher das 
Dunkle mit verschieden Blumen Motiven. 
Sie wirken zwar einerseits ansprechend aber wieder rum auch 
ein wenig gruselig durch ihre Dunkle aufmachen.


Was ich halt sehr schön finde ist das wen sie im Regal stehen 
ein schönes Bild ergeben. 
Die gibt es z.b. bei den weisen Büchern nicht die sind da eher ganz schlicht und einfach gehalten mit Autoren Name und Buchtitel. 


 Ein weiterer unterschied gibt es auch im Preis. 
Die weißen Bücher bekommt man in der Regel für 
14,99 Euro wo gegen man die Schwarzen für 9,99 Euro bekommt.
Beachtet dabei aber auch das die Schwarzen ein ganzes 
Stück kleiner sind als die weisen.

Das war jetzt nur mal so als Beispiel mich würde jetzt interessieren.

Was haltet ihr davon ? 
1 Geschichte 2 Cover 

Kennt ihr noch mehr solcher Bücher ?

Würdet ihr das Buch auch Kaufen wen euch das Cover nicht gefällt und es dan mit einen schöneren Cover Neuerscheint ?


Kommentare:

  1. Im Grunde macht es mir nichts aus, wenn man ein Buch in verschiedenen Covern veröffentlicht. So kann man entscheiden, was einem besser gefällt.
    Aber dann sollte man auch den gleichen Preis nehmen... Ist doch etwas doof, wenn ich für meinen Favoriten mehr bezahlen muss

    AntwortenLöschen
  2. Bei Julie Kagawa ist es doch so mit Unsterblich.Erst kam Band 1 + 2 als Hardcover raus.Und jetzt kommt der dritte Band nur als Taschenbuch.Ich bin froh das ich es mir noch nicht gekauft hatte :)

    AntwortenLöschen
  3. Bei Julie Kagawa ist es doch so mit Unsterblich.Erst kam Band 1 + 2 als Hardcover raus.Und jetzt kommt der dritte Band nur als Taschenbuch.Ich bin froh das ich es mir noch nicht gekauft hatte :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde die verschiedenen Coverausgaben immer ganz schön, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Ich habe bei Frostkuss die dunkle Ausgabe und bin damit wirklich zufrieden :)
    Liebe Grüße
    Deine neue Leserin ღ
    Lena

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube mir gefallen die Augen besser. Leider wusste ich bis eben nicht einmal, dass die Reihe auch unter einem anderen Cover zu ordern gibt. Hab aber die Reihe noch nicht begonnen.

    ♥liche Grüße

    Lenchen vom Testereiwahnsinn

    AntwortenLöschen
  6. Verschiedene Coverausgben zu einer Buchreihe finde ich persönlich sehr reizvoll. Gerade weil Reihen ja oft einfach verschiedene Aspekt abdecken können. Das kann man gar nicht alles in einem Cover oder auch nur einem Stil einfangen.
    Bei meiner eigenen Reihe "Der Stern von Erui" habe ich ja auch für die Printvarianten neue Cover designen lassen und es nie bereut. Klar, gibt es die einen, denen das eine besser gefällt, die nächsten mögen das andere lieber. Geschmäcker sind so unterschiedlich und da ist es doch toll, wenn man sein Buch in genau dem Cover haben kann, das einem am besten gefällt.
    Gerade bei der Frostkuss Reihe ist das toll gemacht.

    Liebe Grüße

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  7. Es gibt mittlerweile sehr viele Bücher die in anderen Covern erscheinen. Zum Beispiel hat es bei mir eine sehr große Verwirrung verursacht, dass das Cover zu Unsterblich von Julie Kagawa so anders aussah xD
    Schlimm finde ich es allerdings nicht. Die Verlage machen es ja oft, wenn sie zb von HC das Buch nochmals auf TB veröffentlichen :)


    Liebe Grüße

    Alisia

    AntwortenLöschen
  8. Es ist doch nichts Ungewöhnliches, dass Bücher in verschiedenen Ausgabenarten erscheinen. Erst als Hardcover oder in broschierter Ausgabenart, Paperback oder wie auch immer man es nennen mag, die dann 15€ aufwärts kosten, mindestens ein Jahr später eben als Taschenbuch um 10€. Da kommt es dann auch vor, dass beide Ausgabenarten gleichzeitig lieferbar sind, das gab es immer und wird es immer geben. In vielen Fällen ersetzen dann aber die Taschenbücher die teureren Ausgaben, die dann nach und nach abverkauft werden.
    Dass bei dem Wechsel die Cover geändert werden passiert dann auch nicht gerade selten. Mal ist der Vertrag mit dem alten Coverdesigner ausgelaufen und die Grafiken dürfen nicht weiter verwendet werden, mal passt das Design nicht fürs neue Format, oder es gibt einen neuen Trend, dem man sich unbedingt anschließen muss.
    Es kommt sogar vor, dass bei dem Formatswechsel gleich der Titel mit geändert wird, was für ordentlich Verwirrung sorgen kann.

    Also nicht wundern, sondern einfach darüber freuen, dass die Reihe in beiden Ausgabenarten durchgängig ein einheitliches Design erhalten hat und niemand auf die Idee gekommen ist, nach der Hälfte der Bände eine Änderung vorzunehmen.

    LG
    Rissa

    AntwortenLöschen