Dienstag, 26. Juli 2016

( Rezension ) Audrey Carlan - Calendar Girl Verführt 1 Teil


Autor :  Audrey Carlan
Titel : Calendar Girl Verführt
Verlag  : Ullstein Taschenbuch
Seiten : 368
Format : Taschenbuch
Preis : 12,99 Euro


 Zum Buch

 Klappentext Amazon :

Der Mega-Bestseller aus den USA: Millionen Leserinnen folgen Mia durch ein Jahr voller Abenteuer und Leidenschaft... Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten. Er liegt im Krankenhaus, weil er seine Spielschulden nicht begleichen konnte. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen. Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat. Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals – leicht verdientes Geld! Und der Liebe hat Mia sowieso abgeschworen. Als sie ihrem ersten Kunden, dem Hollywood-Autor Wes Channing, gegenübersteht, ist schnell klar: Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Vor ihnen liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Doch Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr Januar...

Meine Meinung :

Mia hat nur Pech mit der Männerwelt. Als ihr Vater wegen seinen Spielschulden im Krankenhaus liegt und nicht weiß wie er noch Zahlen soll beschließt Mia etwas zu tun, was sie nie wollte. Sie geht zu ihrer Tante, die ein Erfolgreiches Escort Unternehmen hat und lässt sich monatlich für reiche gut aussehende Männer buchen. Mia wird schnell klar das ihre Gefühle die sie für die symphatischen Männer entwickelt fehl am Platz sind.

Bei Mr. Januar der heiße Surfer mit seinen sexy Körper und bekannter Hollywood - Autor möchte sie am liebsten nie wieder weg. Doch er ist nur einer unter vielen, den sie für je einen Monat begleiten wird.

Bei Mr. Februar der ihr extra noch einen Bonus zahlt, wen sie sich nackt zeigt, weil sie für ihn eine Muse der Kunst ist, weiß Mia, nicht ob sie wirklich die richtige Entscheidung getroffen hat. Doch Gefühle haben in ihren Leben zurzeit kein platz.

Bei Mr. März ist Mia etwas skeptisch den es ist diesmal so das sie sich gleich um 2 Männer kümmern soll. Kann das sein oder liegt da ein Fehler vor ? Nach wie vor denk sie nur an ihren Mr. Januar...


Fazit : 

Ich war anfangs skeptisch, was das Buch an geht, aber ich finde es total toll wie Mia versucht ihren Vater zu helfen. Ihre letzte Chance sieht sie darin als Begleitservice zu arbeiten. Nach und nach fängt es auch an ihr Spaß zu machen doch ihren Mr. Januar kann sie einfach nicht vergessen. Klare Leseempfehlung 

Sterne : 5 von 5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen