Sonntag, 1. Mai 2016

( Rezension ) Christiane Lind - Das Shakespeare-Geheimnis

Autor : Christiane Lind 
Titel : Das Shakespear-Geheimnis
Verlag :  Amazon Publishing
Seiten : 388
Format : Taschenbuch
Preis : 9,99 Euro

Zum Buch


Klappentext Amazon :

London 1592. Auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Ehemann landet die junge Alice in der Welt der Theater, Bordelle und Tierkämpfe. Als Mann verkleidet und mit Hilfe des Autors Christopher Marlowe wird sie Schauspieler im Rose Theatre. Trotz der Sorge aufzufliegen, wird Alice am Theater glücklich – spätestens als sie dort ihre große Liebe findet. Doch dann spürt ihr Ehemann sie auf, und Alices Leben gerät in höchste Gefahr …
Ein Roman wie ein Theaterstück zu Shakespeares Zeit – voller Liebe, Geheimnisse, Rache, Verschwörungen, Emotionen und der Pest. 

Meine Meinung :  

Alice ist jung und schon verheiratet. Ihr Mann alles andere als ein Liebenswürdiger Ehe Mann tiranisiert Alice bis an ihre Grenzen. So bleibt Alice nur eins die Flucht nach vorn. Um nicht wieder in die Fänge ihres gewaltätigen Ehe Mannes zu gelangen, entschließt sich Alice dazu das sie nicht nur als Mann verkleidet erst mal untertauchen muss, sondern auch am besten das macht was sie schon immer wollte nämlich im Theater anfangen. Doch leichter gesagt als getan den ihre Tarnung darf natürlich nicht auffliegen. Dazu kommt das sie in der Zeit der Pest lebt und jeder Angst um sein Leben hat. Als sie es dan doch schafft ins Theater zu kommen und sich verliebt ist der Skandal Perfekt und nicht nur das ihr Geheimnis droht auf Zufliegen ihr Ehe Mann steht auf einmal vor ihr und will sie zurückholen. Kann es Alice schaffen sich ihren Mann gegenüber zu wiedersetzen und mit ihrer neu gewonnenen Liebe neu anzufangen in einer Welt voller Geheimnisse Lügen und Intrigen ? 

Fazit : 

Alice lebt noch in der Welt der Reichen wie man zu der Zeit der Pest noch zu Sagen würde. Als sie ihren Zukünftigen Ehe Mann vorgestellt wird kan keiner ahnen, was hinter seiner Maskerade steckt. Immer wieder versucht sich Alice gegen ihn zu wehren als das Schicksal ihr auch noch das einzigste nimmt was ihr Hoffnung gab nimmt sie ihr Schicksal selbst in die Hand, um zu fliehen und somit beginnt ein Abenteuer einer jungen Frau in der Zeit der Pest. Wir erleben hier eine junge Frau die mit allem was sie macht an Selbstvertrauen gewinnt. Und ich kann sagen, dieses Buch bringt ein zum Nachdenken und gibt einen Mut sein Leben zu überdenken und vielleicht mal andere Wege zu gehen. Wen man wie Alice den Mut dazu findet sich durchzusetzen.

 Sterne : 5 von 5