Montag, 2. Mai 2016

( Rezension ) J. Vellgut - Zauberhaftes Aschenputtel

Autor : J. Vellgut
Titel : Zauberhaftes Aschenputtel
Verlag : CreateSpace Independent Publishing Platform
Seiten : 208
Format : Taschenbuch
Preis : 9,99 Euro

Zum Buch



Klappentext Amazon :

Anna hat einen Traum: Sie möchte den Prinzen heiraten. Seit ihrer frühesten Kindheit streben sie und ihre Mutter nur auf dieses eine Ziel hin. Als ihre Mutter stirbt und ihr Vater sich eine Frau mit zwei Töchtern wählt, gerät Annas Welt aus den Fugen. Sie leidet schwer unter der grausamen Boshaftigkeit ihrer neuen Familie. Nur die Entdeckung, dass die Feen im Wald doch keine Hirngespinste ihres Urgroßvaters waren, lässt sie ihren Lebensmut nicht ganz verlieren. Zu allem Überfluss verliebt sie sich auch noch Hals über Kopf in den nicht standesgemäßen Jägersmann aus dem Wald. Wie kann sie ihr Schicksal nur wieder in die richtigen Bahnen lenken, ohne den letzten Wunsch ihrer Mutter zu verraten? Diese Geschichte erzählt von der Verwandlung eines kleinen Mädchens in eine junge Frau, von Aschenputtel zur Prinzessin und singt eine Weise von der Schwäche und der wahren Macht, die in jedem Einzelnen von uns schlummern.

Meine Meinung :

Anna eine Welt zusammen. Den ihre Stiefmutter ist das genaue Gegenteil von ihrer leiblichen Mutter. Wo sie vorher in Himmel gehoben wurde, darf sie nun nur noch die Drecksarbeit machen.
Als sie an einen Tag wie immer in den Wald geht und dort auf Leo trifft den sie schon seit Jahren jetzt kennt gibt er ihr neue Hoffnung. Doch hat Leo auch ein Geheimnis, das er Anna unbedingt vor dem großen Ball noch sagen will. Wie wird sie darauf reagieren ?

Fazit :

Ein sehr schönes Märchen von Aschenputtel und ihren Prinzen. Schade das des Buch nur etwas über 200 Seiten hat. Es ist sehr schnell durchgelesen. Der schreibstill ist leicht und flüssig zu lesen. Stellenweiße regt man sich über die Stiefmutter auf und dann wieder muss man über die Nymphe im Wald lachen. Ein sehr schönes Buch, das ich weiter empfehlen kann. 

Sterne : 5 von 5