Donnerstag, 8. September 2016

( Rezension ) Vivien Verley - Blut der Bäume 1 Teil


Autor : Vivien Verley
Titel : Blut der Bäume
Verlag : CreateSpace Independent Publishing Platform
Seiten : 424
Format : Taschenbuch
Preis : 14,90 Euro

 Zum Buch


Klappentext Amazon :

Nach einem schweren Verkehrsunfall mit zwölf gerät die Welt der fünfzehnjährigen Caro aus den Fugen. Ihr Blick kann töten - oder sieht sie lediglich, was sowieso geschehen wäre? Und wieso hat sie den Unfall überlebt? Denn seit 300 Jahren sterben alle erstgeborenen Töchter der Familie in ihrem zwölften Lebensjahr. Ein nicht ganz freiwilliger Urlaub auf der Burg ihrer Großeltern im ebenso idyllischen wie verschlafenen Ort Friedenstein soll Caro auf andere Gedanken bringen. Sie gewinnt neue Freunde und schafft sich neue Feinde, spielt Theater und verliebt sich Hals über Kopf. Eine übliche Teenagerstory also? Nicht ganz. Denn immer wieder verschlägt es Caro in eine andere Zeit, dorthin, wo vor 300 Jahren mit dem dramatischen Schicksal ihrer Vorfahrin alles begann... "Blut der Bäume" ist der erste Roman der sechzehnjährigen Vivien Verley. Er entstand im Rahmen des Projekts FANTASYGIRLS, bei dem junge Talente von erfahrenen Lektoren betreut und gefördert werden.

Meine Meinung :

In Carolinas Familie sterben alle erst geborenen Mädchen in alter von 12 Jahren. Als sie mit 12 Jahren einen Schweren Unfall überlebt, soll sie für 3 Wochen zu ihren Großeltern auf ein Schloss mitten in der Pampa. Als Carolina dort ankommt und mit ihrer Cousine mehr erlebt als gedacht lernt sie auch den fast gleichaltrigen Derek kennen. Um so mehr Carolina sich in dem Ort einlebt und Derekt näherkommt um so mehr hat seine Ex was gegen sie. Mehrere Mordversuche die Carolina überlebt und auch die Angst wieder jemand zu verlieren den sie liebt denkt sie darüber nach doch wieder zurückzugehen. Doch kann sie ihr neues Leben, das sie sich grade aufbaut, einfach so hinter sich lassen ?

Fazit : 

Carolina sollte mit 12 Jahren sterben da sie die erst geborene ist doch sie überlebt. Eine spannende Reise zwischen Liebe Hass und einen alten Familien Fluch befinden wir uns hier in einen super guten Fantasy Buch. Die Autorin war zu dem Zeitpunkt als sie es Schrieb grade mal 16 Jahre alt und ich ziehe meinen Hut für so ein tolles Buch. Es ist leicht und flüssig zu lesen. Ganz klare Leseempfehlung für jeden Fantasyfan.

Sterne : 5 von 5