Sonntag, 5. März 2017

( Rezension ) Sarah Schmidt - Weit weg ist anders

Autor : Sarah Schmidt
Titel : Weit weg ist anders
Verlag : Insel Verlag
Seiten : 261
Format : Taschenbuch
Preis : 12.95 Euro

Zum Buch

Klappentext Amazon :

Kratzbürstige Berlinerin die eine, norddeutsche Kleinstädterin mit einer Vorliebe für Yoga und Handarbeiten die andere: Außer einer gegenseitigen tiefen Abneigung haben Edith Scholz und Christel Jacobi nichts miteinander am Hut – dennoch lassen sich die beiden 70-Jährigen auf ein Abenteuer ein, das sie quer durch Deutschland führt.

»Frei sein heißt allein sein können«, ist die verwitwete Edith Scholz überzeugt, die in ihrer Berliner Mietwohnung mit einer Zigarette und hin und wieder einem Gläschen Schnaps ganz zufrieden ist. Doch ein Sturz macht ihr einen Strich durch die Rechnung – Frau Scholz muss zur Reha nach Usedom. Was im Grunde recht erholsam sein könnte. Wäre da nicht Christel Jacobi, ihre viel zu freundliche und esoterische Zimmernachbarin: »Wir alten Weiber – wir müssen doch zusammenhalten«, meint die, überschüttet die knurrige Frau Scholz mit Freundlichkeiten und schafft es schließlich sogar, sie zu ihrer Verbündeten zu machen. Denn Christel Jacobi will sich nicht länger dem Willen ihrer Familie beugen, sondern endlich mal ein Abenteuer erleben, bevor es zu spät ist ...

Meine Meinung :

Edith Scholz lebt allein in Berlin ihre einzige Freude wie es scheint ist der Briefträger der sie fast täglich wegen der Post besucht. Obwohl sie das Leben Positiv sieht und auch ein gutes Selbstbewusstsein hat, scheint sie doch recht einsam zu sein. Als sie eines Tages stürzt und in eine Kur muss lernt sie dort Christel Jacobi kennen, die eher in der Vergangenheit zu leben scheint und eine etwas anhängliche Art an sich hat. Edith Scholz ist schnell genervt und versucht sie auf abstand zu halten doch irgendwie tut ihr die arme Frau auch leid. Christel Jacobi lies sich nicht nur von ihren Mann Jahre lang bevormunden, sondern jetzt mit 70 Jahren auch von ihrer Tochter. Doch damit soll nun Schluss sein. So beschließt sie noch einmal zu Reisen den in dem alter weis man nicht, wie lange man noch die Zeit dazu hat. Ein lustiges und zugleich spannendes Abenteuer für die beiden Damen, in dem sie einige Erfahrungen machen.

Fazit :

Ein sehr interessantes Buch mit 2 wirklich reizenden Damen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Lustigen Gedanken Gängen und den ein oder anderen guten Spruch. Der schreibstill ist leicht und flüssig und man kann das Buch gut in einen Rutsch lesen.

Sterne : 5 von 5

1 Kommentar:

  1. Huhu
    Das hört sich nach guter Unterhaltung an, das packe ich gleich auf meine meine wuli
    Danke für den Tipp!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen