Sonntag, 12. Februar 2017

( Rezension ) Amanda Hocking - Die Tochter der Tryll : Verborgen 1 Teil

Autor : Amanda Hocking
Titel : Die Tochter der Tryll : Verborgen
Verlag : CBT
Seiten : 304
Format : Taschenbuch
Preis : ??

Zum Buch

Klappentext Amazon :

Verborgen - in einer anderen Welt

Wendy Everly lebt ein Leben als Außenseiterin, bis Finn sie in die Welt der Tryll entführt. Endlich versteht Wendy, wer sie wirklich ist. Doch das magische Reich der Tryll ist tief entzweit. Nur Wendy ist mächtig genug, das Volk zu einen – wenn sie bereit ist, alles zu opfern ...

Als Wendy Everly sechs Jahre alt war, versuchte ihre Mutter, sie umzubringen: Sie sei ein Monster. Elf Jahre später entdeckt Wendy, dass ihre Mutter recht gehabt haben könnte, als der geheimnisvolle Finn sie aufsucht. Finn ist ein Gesandter der Tryll – magisch begabte Wesen, die in ihrem Äußeren Menschen gleichen, aber nach eigenen Gesetzen leben. Wendy begreift, dass ihr Leben eine Lüge war: Sie selbst ist eine Tryll – und nicht nur irgendeine. Sie ist die Tochter der mächtigen Königin Elora. Bald steckt Wendy mitten in einer gefährlichen Intrige – um den Thron und um ihr Herz ...


Meine Meinung :

Als die 16 jährige Wendy erfährt das sie ein Kuckuckskind ist wird ihr so einiges klar. Ihre Eltern und ihr Bruder haben alle blondes Haar und helle Augen sie aber hat dunkle Haare und Dunkle Augen. Nirgends fühlte sie sich bis jetzt wirklich wohl oder angekommen. Ihre Mutter versuchte sie mit 6 Jahren zu ermorden weil sie damals schon wusste, das Wendy nicht ihr Kind ist, sondern ein Monster sei, das ihren Sohn auf den Gewissen hat. Doch Wendy weis nicht, wer sie ist und wohin sie gehört sie weis nur das sie anders ist als andere. Das sie die Fähigkeit hat Menschen zu beeinflussen, dass sie das machen, was sie möchte. Als ihr dann in einer neuen Schule der attraktive Finn über den wegläuft und er ihr versucht klar zu machen wer sie wirklich ist zweifelt sie daran. Innerlich kämpft sie mit sich selbst ob sie ihm wirklich glauben und vertrauen soll das es eine Siedlung gibt wo sie und ihres gleichen Leben. Wird Wendy mit ihm gehen und ihren Bruder sowie ihre Tante, bei der sie Jahre lang lebten, allein zurück lassen ? Und was verheimlicht Finn ihr ?

Fazit :

Durch den Lockeren und Flüssigen schreibstill sowie die Spannung der Geschichte von Wendy habe ich das Buch in einen Rutsch verschlungen. Mir ging es zwar manches mal etwas schnell dann wieder zog es sich aber im Allgemeinen bin ich nun sehr auf den 2 Teil gespannt, wie es mit Wendy und Finn weiter geht. Eine Reihe, die ich wirklich empfehlen kann.

Sterne : 4 von 5