Dienstag, 21. März 2017

( Rezension ) Janet Clark - Ewig Dein Deathline 1 Teil

Autor : Janet Clark
Titel : Ewig Dein Deathline
Verlag : CBJ
Seiten : 400
Format : Hardcover
Preis : 16,99 Euro



Klappentext Amazon :

Eine Liebe wie der Anbeginn der Welt

Josie hat sich schon immer gewünscht, dass ihr Leben einmal große Gefühle, dramatische Leidenschaften und spannende Wendungen für sie bereithält.

Als sie sich im Jahr nach ihrem 16. Geburtstag in die langen Ferien stürzt, ahnt Josie noch nicht, dass eben jener Sommer vor ihr liegt, der ihr Schicksal bestimmen wird. Niemand würde schließlich vermuten, dass die idyllische Pferderanch ihrer Familie einmal Schauplatz mysteriöser Ereignisse werden könnte. Doch Josie muss erkennen, dass dieser Schein trügt, als sie den faszinierenden Ray kennenlernt. Denn ihre große Liebe trägt ein Geheimnis mit sich herum, das Josies Welt in große Gefahr bringen könnte.

Und so muss Josie sich entscheiden. Auch wenn der Preis dafür vielleicht ihre Liebe ist ...


Meine Meinung :


Das Buch wird aus der Sicht der 16 jährigen Josie erzählt, die mit ihrem Vater und Bruder auf einer Pferderanch lebt. Als im Sommer nach ihren Geburtstag ein Indianer Junge auftaucht der bei ihnen als Aushilfe eingestellt wird ereignen sich nicht nur auf der Ranch merkwürdige Ereignisse. Auch bei Josies Freunden deren Eltern eigene Geschäfte haben passieren Sachen, die sich keiner erklären kann. Die Handlung sowie die Umgebung sind sehr gut, da gestellt so das man sich alles bildlich vorstellen kann. Die Personen sind ein sehr symphytisch auch, wen ich Josie manchmal etwas Naiv fand. Auch Ray der Indianer Junge machte für mich einen sehr guten Eindruck was seine Lebensgeschichte angeht. 

Die Handlung hat höhen und tiefen so das ich mir am Anfang noch etwas unsicher war, ob das Buch noch gut wird oder ich es doch abbrechen sollte. Nach noch nicht mal der Hälfte nimmt das Buch jedoch an fahrt an und die Ereignisse überschlagen sich fast. Man hat zwar seine Vermutung wer dahinter stecken könnte aber doch scheint hinter der Geschichte mehr zu Stecken als man anfangs annimmt.

Fazit :

Ein spannendes Buch das erst kurz vor der hälfte richtig gut wird. Meiner Meinung nach hätte man einige Stellen noch etwas mehr Spannung geben können und anderes weg lassen. Zum Beispiel die Liebesgeschichte der beiden fand ich etwas zu schnell und nicht ganz nachvollziehbar. Da hätte man noch ein wenig mehr ausbauen können. Im Großen und Ganzen aber ein spannendes Buch, wo ich jetzt sehr gespannt auf den nächsten Teil bin.

Sterne : 4 von 5